NEWS

BAM UNTER DEN 500 WACHSTUMSSTÄRKSTEN UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND

Mittelständler aus Altenstadt von FOCUS Business zum Wachstums-Champion gekürt – Platz unter den Top 20 der Maschinenbauer in Deutschland

Weiden. November 2017. In sieben Jahren die Mitarbeiterzahl versechsfacht. Check! In fünf Jahren die Produktionsfläche vervierfacht. Check! In drei Jahren den Umsatz verdreifacht. Check! BAM – der Maschinenbauer und Systemlieferant aus Altenstadt hat in den vergangenen Jahren viel erreicht. Und ist jetzt zum vierten Mal in 12 Monaten mit einem renommierten Preis ausgezeichnet worden, als Wachstums-Champion von FOCUS und Statista.

„Wir setzen seit Jahren konsequent auf Wachstum: Bei den Mitarbeitern, durch innovative Ideen und durch nachhaltige Investitionen – wir freuen uns sehr, dass unser unternehmerischer Mut jetzt erneut mit einem Preis ausgezeichnet worden ist“, freut sich Geschäftsführer Marco Bauer über den Titel des Wachstums-Champions.“

Top 500 unter den über 3,5 Millionen Unternehmen in Deutschland

Dieser Titel wird von FOCUS Business und dem renommierten Daten- und Business Intelligence-Portal Statista nach strengen Regeln unter den über 3,5 Millionen Unternehmen in Deutschland vergeben: Nur eigenständige Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben und ihr Wachstum überwiegend organisch erwirtschaftet haben, können sich um diese Auszeichnung bewerben. Die besten 500 von diesen erhalten den begehrten Titel des Champions und dürfen diesen für ein Jahr führen, bevor sie wieder auf den Prüfstand gestellt werden.

FOCUS Wachstums-Champion 2018
FOCUS Wachstums-Champion 2018
Marco Bauer: „Wir wollen den Titel verteidigen!“

Das ist ein besonderer Ansporn für Marco Bauer, Gesellschafter und Geschäftsführer von BAM: „Wir wollen diesen Titel natürlich verteidigen – schließlich haben wir auch im kommenden Jahr viel vor: Der Umzug an den Brandweiher nach Weiden und damit die Verdoppelung unserer Produktionsfläche stehen unmittelbar bevor. Und wir wollen auch personell weiterwachsen – dafür gehen wir im kommenden Jahr ganz neue Wege.“

So stehen die Zeichen also weiter auf Wachstum. Seit August ist mit der Familie Unger ein Partner an Bord, der den Wachstumspfad der BAM weiter unterstützt.

Alle Informationen zu BAM gibt es online unter www.bam.group.