Film über die Zerspanungsmechaniker*-Ausbildung: Der Hightech-Beruf

Der Beruf des Zerspanungsmechanikers hat mit zahlreichen Vorurteilen zu kämpfen: Von schmutziger, lauter, körperlich harter Arbeit ist die Rede. Ein typischer Männerberuf eben. Alles Nonsens. Um mit diesen veralteten Bildern in den Köpfen aufzuräumen, hat BAM mit dem Amberger Fernsehsender OTV einen kurzweiligen Film über die Zerspaner-Ausbildung produziert. Dabei schlüpft Fernsehreporterin Maria für einen Tag in die Rolle eines Zerspanungsmechaniker-Azubis bei der BAM GmbH in Weiden.

Was macht ein Zerspanungsmechaniker eigentlich so den ganzen Tag? Und wie viel verdient man in diesem Beruf? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? Welche Chancen habe ich nach der Ausbildung? Und was war Zerspanung noch gleich?

Das sind die zentralen Fragen, denen Reporterin Maria auf den Grund geht. An ihrer Seite: Lena, Auszubildende zur Zerspanungsmechanikerin bei BAM und Lukas, angehender Produktionstechnologe. Zusammen klären die drei die wichtigsten Fragen rund um diesen spannenden und zukunftsorientierten Hightech-Beruf.

Am Ende des Tages zeigt sich Maria beeindruckt von der Vielfalt der abwechslungsreichen Aufgaben, die Lena und Lukas während ihrer Ausbildung umsetzen dürfen und von den vielen modernen Maschinen bei BAM. Eine einmalige Verbindung von Handwerk und Technologie, die Maria im Gedächtnis bleiben wird.

Wer Interesse an einer Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker hat, kann sich auf der Karriere-Website der BAM GmbH informieren und bewerben.

Einblicke zur Ausbildung gewähren Artikel im Blog BAURAUM:

*Wir lehnen Benachteiligung ab und setzen auf Vielfalt, lehnen Diskriminierung ab und denken nicht in Kategorien wie Geschlecht, Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexuelle Identität. Zur vereinfachten Lesbarkeit haben wir uns für die männliche Schreibweise entschieden.

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner Medien
Thomas Gajewski

Ansprechpartner Presse & Medien